Was mich traurig macht

– (ver-)hungernde Menschen und besonders Kinder
– Kriege und getötete sowie verwundete Menschen
– die immer größere Zahl an Mitbürgern, die schon vormittags die Parkbänke belagern und saufen – Männer und Frauen!
– Rauchende Kinder – erst traute ich meinen Augen nicht, aber nun sehe ich es immer häufiger
– meine Machtlosigkeit bei so vielen Dingen, mein Unvermögen irgendetwas dagegen auszurichten
– das es mir so gut geht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.