Advents- und Weihnachtsdomains zu verkaufen

Advent und Weihnachten stehen vor der Tür und wenn Sie diese heiße Internet-Phase richtig mitmachen wollen, sollten Sie jetzt unbedingt eine passende Domain erwerben.

Ich habe ein paar interessante Domains im Angebot, über die man ein wenig am Advents- oder Weihnachtsgeschäft teilhaben kann:

Weitere Domain-Angebote finden Sie unter http://www.schmidtmann.com/verkauf.php.

Ich biete meine Domains auch über Sedo an, besuchen Sie dort meine vollständige Liste der zum Verkauf stehenden Domains (einige Domains und Projekte habe ich auch schon verkauft) und hier noch mal die vollständige Liste bei mir (ohne Preise – bei Interesse einfach melden).

Ist das nicht erschreckend?

Suchen Sie mal nach „unweltfreundliches computerzubehör“ bei Google.

Und? Kein Ergebnis?

Wie kann das sein?

Sind das die falschen Begriffe oder ist das Thema einfach nicht relevant?

Von Green IT im Zusammenhang mit Rechenzentren liest man regelmäßig und auch der Stromverbrauch von Bildschirmen und PCs hat sich in den letzten Jahren stark verringert. Aber wie steht es mit den Rohstoffen und der Herstellung von Computerzubehör, von der wir ja immer mehr zuhause rumstehen haben. Hatte man vor ein paar Jahren einen PC – wahrscheinlich einen Tower – einen Bildschirm und einen Drucker (und natürlich auch eine Maus und eine Tastatur), so hat man heute dazu meistens noch einen Router, mehrere externe Festplatten, Scanner und jede Menge weitere externe Komponenten, die meistens über USB angebunden werden. Wenn auch jedes einzelne möglicherweise energiesparender ist, als die Geräte der Vergangenheit, so benötigen natürlich alle Energie zur Herstellung und die Summe der Geräte hat möglicherweise dann doch einen höheren Energieverbrauch als die kleinere Anzahl Vorgänger.

Domainverkauf zitateschatz.com

Nun zweifele ich wirklich langsam an meinen Domains und Inhalten. zitateschatz.com hatte ich auf Ebay für 1 Euro als Startpreis angeboten und nichts ist passiert.

Dabei hätte ich sogar meine Inhalte mit dazu gegeben.

Ist die Domain so wenig wert bzw. wird da so wenig Entwicklungspotential gesehen. Richtig ist, dass es schon sehr viele Zitateseiten im Internet gibt.
Aber wo Konkurrenz ist, da ist auch Geschäft oder sehe ich das falsch?

Freue mich über möglichst konstruktive Tipps.

Domains verkaufen

Leider musste ich in den letzten Jahren feststellen, dass es immer schwieriger wird Domains zu verkaufen. Rissen sich vor ein paar Jahren noch die Händler um Domains mit „natürlichen“ Begriffen, so ist der Markt in letzter Zeit fast völlig eingebrochen.
Gut ist das natürlich für die, die eine neue Domain suchen. Aber Domainhändler, die nicht außergewöhnlich gute Domains haben, verkaufen aktuell fast nichts.
Trotzdem habe ich mich in 2014 entschieden, mich von einem größeren Teil meines Domainportfolios zu treffen und werde hier ein wenig darüber berichten.

Gerade habe ich ein paar weitere Domains bei Nicit eingetragen. Die NICIT GmbH mit Sitz in Mahlberg bietet neben Domainbewertung und Domainkauf auch die Möglichkeit, dort kostenlos Domains einzustellen. Kosten entstehen erst beim Verkauf der Domains. Unter http://www.nicit.com/portfolio.php?k=1011510 sind die von mir eingestellten Links zu finden.



Domain_Showcase

Umzug geschafft – mal sehen, was er bringt!

Ich bin in den letzten Wochen nach und nach auf einen eigene Mietserver bei meinem Provider webhostone umgezogen. Das war sehr viel aufwändiger als ich dachte, da ich alle Domains neu einrichten musste, verschiedene Pfade verändern musste, etc. und es ist auch noch einiges offen.

Nun bin ich aber sehr gespannt, welche Auswirkungen dieser Umzug auf meine Websites haben wird. Hat eine Änderung der IP-Adresse eigentlich Auswirkungen auf Rankings in Suchmaschinen? Wenn ja, so hoffentlich nur positive.

Nach ein paar kleinen Problemchen habe ich es nun auch geschafft, dieses WordPress Blog wieder im alten Zustand wiederherzustellen. Eigentlich wollte ich es ja auch gleich updaten, aber das werde ich wohl noch ein wenig verschieben, denn aktuell bin ich erst mal sehr froh, dass es so funktioniert.

Erinnerung: Amazon.de Product Advertising API-Authentifizierung

Diese E-Mail erhielt ich gerade und wurde nun doch etwas wach gerüttelt, mich mal genauer mit der Sache auseinander zu setzen. Die E-Mail enthielt bereits ein paar brauchbare Links, aber da ich PHP und Rest verwende, musste ich noch ein wenig weitersuchen. Um Euch diese Suche zu erleichtern, hier ein paar sehr hilfreiche Links zum Thema:

Ich hoffe, das hilft weiter, bei mir hat es – so glaube ich jedenfalls bzw. es gab keine Fehlermeldung mehr – funktioniert.

AdSense für Domains – mein erster Test

Ich habe heute mal einen kleinen Test von AdSense für Domains gestartet.
Das ist das neue Angebote von Google AdSense geparkte Seiten (Parking-Pages) mit Adsense Werbung also mehr oder weniger Inhalten zu füllen. Da aktuell united-domains noch dieses super Angebot für .com Domains hat – fürs erste Jahr nur 1 Euro pro Domain – habe ich erst einmal 10 Domains registriert.
Das ging super schnell und ich konnte sie direkt in AdSense unter AdSense-Setup und dort AdSense für Domains einrichten. Einrichten bedeutet, dass man sie dort sogar alle auf einmal angeben kann. Danach sind sie nicht sofort verfügbar, sondern müssen erst noch von Google aktiviert werden.
Bei united-domains waren die Domains direkt in meinem Portfolio verfügbar und ich konnte unter „Config“ (Konfiguration) und dort unter DNS-Control: Eintrag von A-, MX-, CNAME- und TXT-Einträgen (nur für Administratoren!) den von Google AdSense angegebenen CNAME-Eintrag mit meiner Publisher-ID vornehmen.
Anschließend dauerte es noch ein paar Minuten und die erste Domain war mit „Inhalten“ gefüllt. Diese Inhalte kann man selbst noch ein wenig – wie viel ist mir noch nicht klar – lenken, indem man bis zu 4 Keywords in AdSense angeben kann.
Nun bin ich gespannt, was mit diesen passiert und ob ich ein wenig Geld damit verdiene. Ich werde hier berichten.

Hier sind im übrigen die Domains, wer sich mal die AdSense für Domains Seiten angucken will:

http://www.anwendungssysteme.com
http://www.bpm-systeme.com
http://www.crm-systeme.com
http://www.dw-systeme.com
http://www.eai-systeme.com
http://www.ecm-systeme.com
http://www.pdm-systeme.com
http://www.plm-systeme.com
http://www.pm-systeme.com
http://www.scm-systeme.com

Weitere Infos zu AdSense für Domains finden Sie im Quickstart Leitfaden von AdSense

Ein paar Nachteile von AdSense für Domains wie z.B. fehlendes Impressum, fehlende Kontaktmöglichkeit zum Domaininhaber, etc. finden Sie im neuen AdSense Forum

Beim Einkaufen sparen mittels bee5.de (Provisionen selber sichern!)

[Trigami-Review]

Warum soll man die Provisionen beim Einkaufen immer anderen überlassen. Nun gibt es Bee5, „ein neuartiges Bonus- und Empfehlungsprogramm basierend auf der erfolgsorientierten Vermittlung von Online-Angeboten (sowohl geeignet für Selbstnutzung (=Cashback) als auch Weiterempfehlung). Mit der Empfehlungsfunktion können Bee5-Mitglieder Geld verdienen indem sie zusätzliche Provisionen durch Einkäufe anderer erhalten.“
Bee5 eignet sich somit sowohl für Privatpersonen (also ohne eigene Homepage – Selbstnutzung der Provision) als auch für Webmaster, Blogger und MicroBlogger (speziell Twitter), um über die Einkäufe anderer oder die Weiterempfehlung des Programms Geld zu verdienen.

Es umfasst mehr als 3.000 Partnerprogramme und zwar sowohl befristete als auch unbefristete Angebote. Unter den Partnern befinden sich so bedeutende, wie z.B. Quelle, Neckermann, Arcor, eBay.

Von den Partnern nutze ich folgende regelmäßig und habe selbst bisher nur gute Erfahrungen mit diesen gemacht:

  • Arcor – mein Provider
  • Conrad Elektronik – der Elektronik Fachmarkt und -versand
  • Schlecker – ideal für Versandkostenfreie Drogerieeinkäufe und Fotoentwicklungen
  • valentins.de – Blumen und Geschenke für besondere Gelegenheiten

Bee5 ist natürlich komplett kostenlos und finanziert sich nur aufgrund der erzielten Provisionen. Von diesen erhalten die Mitglieder je nach Umsatz 70 bis 80%, der Rest geht an Bee5.

Wer sich jetzt als neues Mitglied anmeldet erhält 2,- Euro Willkommensbonus/Startguthaben, also auf zu Bee5.

Mir gefällt besonders gut an dem Partnerprogramm, dass man keine Webseiten anmelden muss und auch nicht wie bei vielen anderen sich für jedes Partnerprogramm einzeln bewerben muss. Hier kann man einfach Links zu Partnerprogrammen einbauen und auf den ersten Verdienst warten. Das ist sehr einfach, schnell und hoffentlich sehr effektiv. Ich lasse mich überraschen.

Noch ein Tipp zum Abschluss: Ihr nächster Urlaub kommt bestimmt, bestellen Sie sich kostenlos Urlaubskataloge!

Domainhistorie – wie und wo zu bekommen?

Heute stellte mir ein Freund folgende Fragen:
Gibt es eine Möglichkeit festzustellen,

a) wann eine Domain erstmalig registriert bzw. auf den jetzigen Inhaber
übertragen wurde,
b) seit wann die derzeitigen Inhalte auf der Website zu finden sind bzw.
welche Inhalte die Website vor z. B. 10 Monaten hatte?

Das ich diese Fragen auch nicht direkt beantworten konnte, habe ich ein wenig recherchiert und hier sind die Ergebnisse, die vielleicht auch für andere interessant sind.

Ad a) das ist für .de Domains nicht so einfach zu bewerkstelligen. Bei berechtigtem Interesse, also z.B. ein Rechtsstreit wegen einer Markenrechtsverletzung etc., kann man von der DENIC diese Informationen bekommen. Dort findet man in den FAQs folgenden Hinweis:
„Was tue ich, wenn ich zu einer Domain mehr Informationen benötige als in der whois-Abfrage einsehbar?
Zuweilen kann es – etwa im Rahmen eines Rechtsstreits – nötig sein, dass Sie zu einer Domain mehr erfahren, als Sie über die whois-Abfrage selbst herausfinden können. Die DENIC kann solche zusätzlichen Informationen aus datenschutzrechtlichen Gründen nur dann erteilen, wenn Sie zuvor Ihr berechtigtes Interesse darlegen. Das bedeutet: Sie erläutern schriftlich (natürlich auch per Fax), welche zusätzlichen Informationen Sie haben möchten und warum Sie diese Auskünfte benötigen. Fügen Sie bitte entsprechende Nachweise bei. Je eingehender Sie Ihre Gründe schildern und je überzeugender Ihre Nachweise sind, um so geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die DENIC erst weitere Rückfragen stellen muss.“

Für .com, .org, .net oder .info Domains kann man den Dienst DomainTools nutzen. In den Domaineinträgen dieser Endungen findet sich immer ein „Creation“-Date, das das Datum der ersten Registrierung angibt (allerdings weiß ich nicht, ob sich das auf die absolut erste oder nur die Registrierung des aktuellen Besitzers bezieht).

Ad b) Hierzu kann man die WayBackMachine nutzen. Allerdings beinhaltet sie natürlich nur ältere Stände einer Website, wenn diese vorher bereits im Internet „bekannt“ (also bis zu einem gewissen Grad vernetzt) war.

Schon wieder eine Website auf Pagerank 0

Der letzte Google Dance hat leider dazu geführt, dass auch meine Website www.lesemomente.de von ehemals 3 auf 0 gerutscht ist. Warum – keine Ahnung!

Allerdings habe ich ein paar Vermutungen – vielleicht habt Ihr ja ähnliche Erfahrungen und könnt meine Vermutungen bestätigen oder auch entkräften:

  • ich nutze zu viele Inhalte von Amazon für die Autoren- und Buchseiten
  • in der linken Menüspalte ist ein Werbeblock von adshopping
  • ich habe in der letzten Zeit zu wenig geändert und die Seite ist dadurch etwas statisch – bis auf die Amazon Inhalte, die ich immer mal wieder aktualisiere
  • ich hatte kurzfristig eine weitere Website und zwar www.101buecher.de auf www.lesemomente.de verweisen lassen
  • ich verweise zu viel auf meine anderen Literaturseiten

Mehr fällt mir nicht ein – was denkt Ihr?

Danke!